Wieso uns die Natur besonders wichtig ist:

In der „Freizeit“ stehen  Natur und Soziales Lernen im Vordergrund. Die Kinder bekommen die Möglichkeit durch Waldpädagogik den Wald als Lernort kennenzulernen, sowie Soziales Lernen durch Erlebnispädagogik zu verinnerlichen.

Alle Bereiche werden spielerisch mit viel Bewegung (Wandern, Sport, ect.) näher gebracht.

Unser Ziel ist die Kinder weg von Computer und Fernseher und zurück zur Natur und zu interaktionellen Spielen wie Orientierungsspiele, Schatzsuche, Fotosafari, Geschicklichkeitsspiele, Slacklinespiele und Naturerfahrungsspiele zu bringen.

 

 

 

Natur mit Spielen neu erleben/erfahren

Die meisten Stadtkinder haben heute kaum mehr Kontakt zur Natur

In unserem Natur und Lerncamp haben die Kinder die Möglichkeit, die Seen, Flüsse, Wälder, Felder und Berge zu erobern und dabei einen Ameisenbau, oder die Fische im See, Vögel im Wald oder die Blumen am Wegrand zu beobachten. Außerdem werden Sport- und Freizeitaktivitäten ausgeübt. Natur bildet dabei die Kulisse für unsere vielfältigen Freizeitaktivitäten.

Naturerfahrungsspiele sollen helfen, eine intensive Naturbeziehung (wieder) herzustellen. Denn das Kennenlernen weitgehend intakter Natur und die Sensibilisierung für natürliche Zusammenhänge ist oft der erste Schritt zu einem aktiven Engagement für die bedrohte Natur und Umwelt.